Intro

Alexander Wiest

Osteopath-Heilpraktiker-Physiotherapeut-Experte für Fahrradbiometrie

Meine Name ist Alexander Wiest; Heilpraktiker, Physiotherapeut und Osteopath (VOMM, VFO). Meine Ausbildung zum Physiotherapeuten durfte ich im schönen Bad Waldsee absolvieren, jedoch verschlug es mich im Laufe meiner Zusatzausbildungen zum Osteopathen, Manualtherapie, Therapie nach Bobath, myofascialer Integration und Kinesiotaping in so exotische Orte wie Isny, Nürnberg, Konstanz, Ulm oder auch Bad Pyrmont (WOW!). Weiter hat mich auf dem Globus dann schon meine Tätigkeit als Therapeut im Profi - und Semiprofi Sport gebracht; von Freudenstadt bis Kapstadt war da schon einiges am Start.

Im Zuge dessen haben sich in meine Hände japanische und indonesische Nationalkaderathleten, deutsche und österreichische Mountainbike Pros und Semipros, Straßenradprofis, Judokas (Nationalkader BRD), Karatekas (Nationalkader BRD), DTM Sieger und Thriathlon Profis begeben.
Illustre Persöhlichkeiten der körperlichen Ertüchtigung wie Daniel Geismayr (Team Centurion VAUDE) , Hermann Pernsteiner (Team Bahrain Merida ), Marco Mathis (Team Katusha Alpecin), Markus Kaufmann, Timo Scheider, Udo Bölz, Maike Krebs, Jochen Käss, Hanka Kupfernagel, Laura Süßemilch, Johanna Kneer, oder Anna Maria Wagner u.v.m, haben mir schon ihr Vertrauen geschenkt. Als Physiotherapeut und Osteopath habe ich meine feste Station in der Physiotherapiepraxis Zeeb in Ravensburg. Dort praktiziere ich außer Osteopathie auch klassische Physiotherapie, Manualtherapie (speziel auch CMD, Kiefergelenksproblematiken) und Therapie nach Bobath.
01.

Was ist Osteopathie?

Osteopathische Therapie ist eine ganzheitliche Behandlungsform. Sie konzentriert sich nicht nur auf einen Teil des Körpers, sondern ist eine systemisch integrative Therapie. Funktionsstörungen können viele verschiedene Ursachen haben und aus verschiedenen Systemen, die in Wechselwirkung miteinander stehen, entstehen. Es wird nicht nur ein Gelenk oder Wirbelsäulenabschnitt betrachtet, sondern integriert das Muskel-Skelett-System, das Organische-System und das Craniale-System zu einem ganzheitlichen Behandlungsansatz. Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie und Biomechanische Gesichtspunkte werden berücksichtigt.

Was gehört zur Osteopathischen Therapie?

  • Muskel-Skelett System - Manuelle Therapie

  • Organ-System – Viszero Fasziale Therapie

  • Craniales-System (Schädel/zentrales Nervensystem) – Cranio-Sacrale Therapie

  • Kiefergelenk – Kiefertherapie

Wann Osteopathie?

Der ganzheitliche und systemische Behandlungsansatz der Osteopathie eignet sich für akute und chronische Krankheitsbilder. Diese können primär traumatisch oder sekundär adaptiv sein wie z.B. nach Frakturen, Operationen, bei akuten Verletzungen // Wirbelsäulenprobleme aller Art, Schmerzsyndrome, Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus, organische Probleme, Kiefergelenksprobleme (Knacken, Knirschen, Beißen), HNO- Erkrankungen uvm. Grenzen sind der Osteopathie bei schweren Erkrankungen wie z. Krebs, massiven seelischen Störungen oder schweren akuten Infektionskrankheiten gesetzt.

Hilfe zur Selbstheilung

Langfristige Veränderung im Gewebe kann nur dann erreicht werden, wenn dem Körper Zeit zur eigenständigen Reaktion gegeben wird. Dies geschieht sowohl im Laufe der Behandlung und in den anschließenden Tagen, wenn der Organismus den Weg zurück zum Gleichgewicht findet.

Was passiert bei der Therapie?

Probleme und Symptome werden genau analysiert und untersucht. Dies geschieht über die Hände des Therapeuten. Mit sanftem Druck und sanften Techniken werden Gelenke, Muskeln, Bindegewebe, Organe, Schädelnähte etc. untersucht und bei festgestellten Dysfunktionen spezifisch behandelt.

Möglichkeiten der Abrechnung?

Bei der Osteopathie handelt es sich um eine Privatleistung. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten einer Abrechnung und evtl. Kostenerstattung durch Ihre Gesundheitskasse.

02.

Team Centurion Vaude

15 Jahre lang war ich für eines der europäischen Topteams im MTB Marathon Race tätig, und was soll ich sagen? Es hat unglaublich viel Spaß gemacht die Jungs und Mädels zu betreuen.
03.

Fahrradbiometrie

Seit 2014 widme ich mich einer weiteren beruflichen Leidenschaft. Der Fahhradbiometrie. Hier war ich als Experte für MACHACEK - das Spezialteam für Radanalysen - weltweit erfolgreichste Fahrradbiometrie tätig. Hier bieten wir die Lösung für alle Radfahrer, vom Gesundheitssportler bis Profi, Mountainbiker, Triathlet, Rennradfahrer oder Tourenfahrer. Die optimale Entfaltung und Umsetzung der Körperenergie auf das Fahrrad gelingt nur, wenn alle dynamischen und stoffwechselaktiven Funktionsabläufe perfekt aufeinander abgestimmt sind. Es können auch Beschwerden auftreten z.B. im Bereich der Knie, Brennen im Vorfuss, Verspannungen im unteren Rücken, im Nackenbereich, zu hoher Druck in den Handballen, Beschwerden im Schambereich.

Die Fahrradbiometrie für ALLE - vom Gesundheitssportler bis zum Weltmeister!

Als Experte für orthopädische und physiotherapeutische Rad- und Radfahreranalyse kooperiere ich mit Saikls in Meckenbeuren. Hier führe ich meine Radbiometrien durch. Mein Ziel ist es hier, die bestmögliche Einheit aus Mensch und Fahrrad zu erreichen. Im Mittelpunkt meiner Tätigkeit steht hier die individuelle Balance aus Leistung, Komfort und Fahrposition. Unter Einsatz einer seit Jahren bewährten, für das Radfahren spezifischen Bewegungsanalyse, Videotechnik und digitaler Druckmessung der Firma GEBIOMIZED zur Analyse der Kontaktstellen am Sattel, führe ich meine Sitzungen unter dynamischen und realen Bedingungen durch um ein bestmögliches Ergebniss für den Klienten zu erreichen.
2013/2014 ließ ich mich nun auch im Bereich Radbiometrie und im Bereich Haltungs- und Bewegungsanalyse von Jens Machacek ausbilden. "Wie man den Sportler aufs Rad einstellt wußte ich ja schon, nun kenn ich mich, dank Jens, auch endlich optimal aus, wie man das Rad auf den Radsportler einstellt."
Zitat meinerseits: http://machacek-fitting.com/experten.html